bio resonanz

stefan rudhart

Zahn- / Kieferdiagnostik

Häufig sind vereiterte Zähne, oder Zahnfüllungen, Brücken, Prothesen und sehr häufig Implantate die Ursache für Beschwerden, die fast nie in Zusammenhang mit diesen Ursachen gebracht werden, weil sie selbst in der Regel völlig symptomlos sind, also keinerlei Schmerzen machen.

Da dies so ist, ist es meist weder für den Allgemeinarzt, noch für den Zahnarzt möglich, herauszufinden, wenn ein Zahn, oder eben die Prothese, oder Füllung (- und noch weniger: welcher Zahn ?) oder eine Kieferostitis im Bereich eines längst entfernten Zahnes für die Beschwerden verantwortlich ist.

Wenn aber ein Zahn tatsächlich Beschwerden verursacht, ist es natürlich entscheidend, herauszufinden, ob der Zahn (oder mehrere Zähne..) der "Grundübeltäter" ist, oder ob er "nur" die Störung eines ihm zugeordneten Organes, Wirbels oder Gelenkes anzeigt. In diesem Fall wäre die Behandlung des Zahnes nicht sinnvoll und würde nicht die Ursache des Problems beseitigen.

Ebenso kann entweder durch eigene Zähne oder durch Kronen und Brücken eine unphysiologische Position des Unterkiefers fixiert werden, die zu vielerlei Problemen (Migräne, Verspannungen,Fehlhaltungen) führen kann.

Wir stellen fest, ob dies bei Ihnen möglicherweise der Fall ist und finden die ideale Position des Unterkiefers heraus, die dann durch einen Zahnarzt realisiert werden kann.

Diese Zusammenhänge sind mit Hilfe der gezielten Bioresonanztherapie und Kiniesiologie feststellbar und  - ERST DANN !!! - behandelbar !!

Hier ist die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Bioresonanztherapeut zum Wohl des Patienten sehr sinnvoll und eine ideale Ergänzung.