bio resonanz

stefan rudhart

Erweiterte Chirotherapie

Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Wirbeln, Organen und Zähnen. 

Durch Kenntnis dieser Zusammenhänge in Zusammenhang mit der Anwendung der Bioresonanzanalyse ist es möglich, bei Beschwerden nicht nur einzelne Wirbel wieder "einzurenken", sondern - falls vorhanden - eine gesamte Störungskette zu identifizieren und ggf. die Kausalität festzustellen. (d.h. die Frage zu beantworten, wer oder was der  wirkliche Verursacher der Beschwerden  ist.) 

Das heißt konkret: 

Manchmal stört ein blockierter Wirbel ein Organ (z.B. das Herz, - mit der Folge von Herzrythmusstörugen), manchmal ist der blockierte Wirbel die Folge (und vielleicht das einzig sichtbare Symptom!) einer organischen Störung (z.B. des Darmes). Oder ein wurzelbehandelter Zahn ist die Ursache einer solchen Störung .

Häufig ist eine manuelle Korrektur erforderlich: 

Nach dem Prinzip der SMT (sanfte manuelle Therapie) kombiniert mit Techniken aus der Osteopathie, sowie der ausgleichenden Meridiantherapie versuchen wir, auf möglichst schonende und nachhaltige Weise eine Wiederherstellung der physiologischen Position von Wirbelsäule und Becken zu erreichen. 

Oft verschwinden die Schmerzen augenblicklich und Sie fühlen sich wieder "frei".