bio resonanz

stefan rudhart

Oxyvenierung nach Prof. Dr. Regelsberger

Die Oxyvenierung nach Regelsberger wurde in über 30-jähriger Forschungsarbeit zu einer nebenwirkungsarmen Therapiemethode entwickelt. Sie bewirkt eine starke Gefäßerweiterung und anti-entzündliche Wirkung, dort, wo diese erforderlich ist.


Was bewirkt die Oxyvenierung?
Patienten berichten von spürbaren Verbesserungen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einer schnellen Ödemausschwemmung, Verbesserung bei Schlafproblemen, deutlicher Stimmungsaufhellung und Stärkung der Widerstandskraft bei Infektionen, Verbesserung des Sehens bei Makuladegeneration.

Die Oxyvenierung ist besonders geeignet zur Unterstützung von durchblutungs- und entzündungsabhängigen Erkrankungen. Diese Wirkungen lassen sich auch objektiv belegen durch Blutanalysen, Blutdruckmessungen, Ultraschall-Doppler-Druckmessung u.a.


Was machen die perlenden Sauerstoffbläschen in meinem Blut?
Eine sehr dünne Kanüle wird wie bei einer Infusion oder Blutentnahme in die Armvene gelegt. In einem Zeitraum zwischen 5-30 min (je nach Sauerstoffmenge) perlt nun Bläschen für Bläschen ganz langsam reinster medizinischer Sauerstoff in die Blutbahn. Der Patient muss bei der Oxyvenierung liegen und ca. 20 Minuten nachruhen.

Dieser Sauerstoff verändert sofort die Sauerstofftransportkapazität des Blutes und führt zu einer Entspannung von Gefäß- und Bronchialmuskulatur. Die feinsten Gefäße des Körpers werden jetzt besser mit Sauerstoff versorgt.

Diese winzigen Bläschen binden sich sofort an die roten Blutkörperchen. In der Lunge kommt es zur starken Erhöhung des gefäßerweiternden Prostacyclins ( lt. Studie an Med. Hochschule Hannover Prof. Frölich)

Neuere Untersuchungen an Mitochondrien von Oxyvenierungspatienten (die Kraftwerke der Zellen) lassen den Schluss zu, dass diese Therapie die Regeneration von Mitochondrien anregt.


Hat die Oxyvenierung Nebenwirkungen?
Es kann sein, dass man beim tiefen Atmen einen Hustenreiz oder einen leichten Druck auf die Brust verspürt. Diese Symptome vergehen sehr schnell und zeigen, dass die Therapie anspricht.

Wie lange dauert die Behandlung?
Zwei bis vier Wochen